INTERNATIONALITÄT

Ein weltweites Netzwerk mit kooperierenden Rechtsanwälten ermöglicht es Dr. Waltemathe, auch grenzüberschreitende Sachverhalte angemessen zu betreuen. So können z.B. weltweite Schutzrechtsportfolios aufgebaut bzw. verwaltet oder internationale Gerichtsverfahren betreut werden.

Neben deutschen Mandanten betreut Dr. Waltemathe u.a. auch Unternehmen aus den USA, China, Japan, Frankreich, Dänemark und Luxemburg.

Er ist u.a. Mitglied der Association Internationale pour la Protection de la Propriété Intellectuelle (AIPPI) und der Pharmaceutical Trade Marks Group (PTMG).

Dr. Waltemathe spricht und schreibt neben Deutsch auch Englisch und Französisch.

Auslandsrelevanz hatten vor allem seine folgenden Karrierestationen:

  • mehrmonatiges Secondment als Rechtsanwalt bei Lovells in China (Shanghai, Peking, Hongkong),
  • Referendarstation bei der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Paris,
  • Master-Studium an der London School of Economics (LSE),
  • Assistenztätigkeit und Promotion im Europarecht an der Universität Göttingen,
  • Auslandssemester an der University of Wales.